Petrus-Canisius-Schule
Wasserstr. 1
47652 Weeze

 

Tel.: 02837-378

Fax: 02837-669312

E-Mail: pc_sekretariat@t-online.de

 

E-Mail-Kontaktformular

 

Online-Krankmeldung

Bürozeiten:


Montag bis Donnerstag:

07:30 bis 11:45 Uhr

 

Freitags ist das Büro NICHT besetzt!

Auf dem Bild können Sie Petrus Canisius sehen.

 

Der freischaffende Künstler Markus Feist, der auch im Jahr 2011 unser neues Logo entworfen hat, hat es gezeichnet und gestaltet.

 

Petrus Canisius ist unser Schulpatron. Der Sohn des Bürgermeisters von Nimwegen war als erfahrener Schulmann grundlegend an der Ausbildung von Lehrkräften beteiligt. Als Freund der Jugend und insbesondere der katholischen Kinder verfasste er sogar einen Katechismus.

 

Wenn Sie das Bild mit der linken Maustaste anklicken, können Sie sich noch detaillierter über den Schutzpatron unserer Schule informieren!

Zirkus PETRELLI-CANELLI
Zirkus PETRELLI-CANELLI

Die letzte Aktualisierung

erfolgte am: 20.06.2018

Besucherzähler

Klasse 4a (Frau Karmann)

Im letzten Schuljahr waren wir natürlich auch sehr aktiv. Hier geht es zum Archiv!

11.05.2015 - Besuch der Buchhandlung Aengenheyster in Kevelaer

Heute haben wir die Buchhandlung Aengenheyster in Kevelaer besucht. Wir durften uns frei in der Buchhandlung bewegen und selbst einmal entdecken, was es dort alles zu kaufen gibt, wie eine Buchhandlung aufgebaut und strukturiert ist und und und…


Nach einer ersten Orientierungsphase sollten wir uns dann in vier Gruppen einteilen und gemeinsam ein Bücherrätsel lösen. Die Gewinnergruppe durfte anschließend ein Buch für unsere Klassenbücherei aussuchen, das war wirklich eine tolle Überraschung. Ebenso hat jedes Kind noch eine Lesetüte mit einem kleinen Taschenbuch erhalten.


Nachdem wir dann noch mit Keksen und Getränken ausreichend versorgt wurden, sind wir für 15 Minuten zum nahegelegenen Spielplatz gegangen bevor uns der Bus wieder abgeholt hat. In der Klasse angekommen, hat Frau Karmann uns direkt die ersten zwei Kapitel aus unserem neuen Buch vorgelesen.

30.04.2015 - Verleihung der Urkunden für den Känguru-Wettbewerb 2015

Auch in diesem Schuljahr wurde der Mathematik-Wettbewerb KÄNGURU ausgetragen, an dem einige Kinder aus unserer Klassen teilgenommen haben.  Alle haben sich toll angestrengt, viele Punkte gesammelt und jeweils eine verdiente Urkunde sowie ein Knobelspiel ergattert! Die Urkunden wurden heute in der Aula vor allen Schülern und Schülerinnen der PC-Schule überreicht.


Jakob hat den weitesten Kängurusprung geschafft, d.h. die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst. Als Erinnerung bekam er neben seiner Urkunde und dem Knobelspiel noch ein T-Shirt des Känguru-Wettbewerbs.

27.04.2015 - Das DFB-Mobil war an unserer Schule zu Besuch...

Heute war das DFB-Mobil bei uns an der Schule. Beide vierten Klassen haben an dem Projekt rund um den Ball teilgenommen.

Wir waren in der Zeit von 10.30-12.00 Uhr in der Sporthalle. Wir haben viele verschiedene Übungen zum Bereich Koordination sowie ein kleines Fußballspiel gemacht. Ebenso durfte ein Hindernislauf mit abschließendem Schuss auf das Tor nicht fehlen.

Die Zeit verging wie im Fluge und alle haben toll mitgemacht.

23.04.2015: Ein Tag im Kletterpark

Am Donnerstag, den 23.04.2015 fuhren wir mit beiden vierten Klassen in den Kletterpark am Eyller See. Es war ein aufregender Tag, der uns allen einen großen Spaß gemacht hat. Alle waren sehr mutig und haben ihr Bestes gegeben. Am folgenden Tag haben wir dazu einen Eintrag in unser Lerntagebuch geschrieben. Einige Kinder wollten ihre Artikel gerne veröffentlichen…



Ausflug zum Eyller See

(von Nils)

 

Wir fuhren mit dem Bus zum Eyller See Kletterpark. Als wir da waren, haben wir ein Aufwärmspiel gespielt und zwar Fangen. Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt und gingen zu den einzelnen Stationen. Ich musste als erstes zu Olli an die Kletterwand. Als wir fertig waren, gingen wir zur nächsten Station, also zu Tim. Dort mussten wir eine Leiter hoch und über eine Lückenbrücke laufen. Am Ende wurden wir runter gelassen. Dann konnten wir zum Spielplatz gehen. Nach einer kurzen Zeit wurden wir zum Mittagessen gerufen. Es gab Pizza Margherita. Nach dem Mittagessen ging es weiter. Ich musste zu Marcel. Er war bei der Riesenschaukel. Zum Schluss mussten wir zu Petra. Bei Petra konnten wir eine Strickleiter hoch laufen und dann über ein Stahlseil gehen. Am Ende wurden wir auch dort wieder runter gelassen. Dann mussten wir auch schon gehen, weil der Bus bereits da war. Die Rückfahrt dauerte 45 Minuten. Wir waren gegen 16.15Uhr wieder an der Schule.

 

Gestern waren wir Klettern, das war schön. Es gab richtig coole Stationen. Was mir am besten gefallen hat, waren die Kletterwand und die Riesenschaukel. Zum Mittagessen gab es dort Pizza. Ebenso gab es dort einen richtig coolen Spielplatz. Die Leiter hießen Tim, Marcel, Olli und Petra. Tim hatte die Station Lückenbrücke, Petra hatte das Stahlseil, Olli die coole Kletterwand und Marcel war bei der Riesenschaukel. Es hat mir gut gefallen. Ich werde Kletterin.         (von Eva)

 

Der Ausflug in den Kletterpark

(von Jakob)

Der Ausflug zum Eyller See war total cool. Am Anfang haben wir Erste-Hilfe-Fangen gespielt, das hat Spaß gemacht. Ach und die Fahrt dahin dauerte 45 Minuten. Auf dem Hinweg habe ich neben Milan gesessen. Die Betreuer waren Tim, Marcel, Olli und Petra. Marcel war bei der Riesenschaukel, Olli beim Kletterfelsen, Tim bei der Lückenbrücke und Petra beim Stahlseil. Wir wurden in Gruppen eingeteilt. Beim Kletterfelsen musste man oben am Ende an die Klingel kommen. Aus meiner Gruppe sind Leonie und Celine an die Klingel gekommen. Am Enden haben wir uns noch in einen Kreis gestellt und jeder musste ein Adjektiv nennen, wie er den Tag fand. Was ich vergessen habe: Zum Mittagessen gab es Pizza Margherita.

 

Liebes Tagebuch,

gestern, am 23.04.2015 waren wir am Eyller See im Kletterpark. Die Fahrt dauerte leider 45 Minuten. Im Bus saß ich neben Jakob, ich bin eingeschlafen. Während der Fahrt haben wir Jürgens alten Bus gesehen, den er vor ein paar Jahren abgegeben hat. Als wir angekommen sind, haben wir ein Aufwärmspiel gespielt. Das Spiel ging so: Es gab zwei Fänger und wenn man gefangen wurde, musste man mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden und dann konnte man wieder abhauen. Danach sind wir erstmal geklettert. Die Stationen und die Trainer hießen: Riesenschaukel (Marcel), Lückenbrücke (Tim), Kletterfelsen (Olli) und Stahlseil (Petra). Auf dem Stahlseil habe ich meine Beine über die Armstütze gelegt und habe eine Hängematte gemacht. Als ich runtergeflogen bin, habe ich meine Beine über den Körper geschwungen. Danach war eine kurze Pause. Zum Mittagessen gab es Pizza Margherita. Ich habe eine halbe Pizza geschenkt bekommen. Zwischendurch sind wir noch auf den Spielplatz gegangen. (von Milan)

26.03.2015 - Die Osterferien rücken immer näher...

… und passend dazu haben wir heute Ostereier auf dem großen Spielplatz am Tierpark gesucht. Da alle sehr eifrig suchten, war unser Korb schnell gefüllt. Das Wetter war an diesem Morgen auch ganz auf unserer Seite, so dass wir zwei schöne Stunden dort verbringen konnten.

 

Ich danke den „Osterhasen“ für die Unterstützung!

23.03.2015 - Ostern rückt immer näher,...

… das wurde uns auch im Kunstunterricht klar. Aus Eierkartons haben wir lustige bunte Hühner mit Körbchen hergestellt. Die Idee fanden alle super und die Ergebnisse sehen toll aus! Viele von uns haben direkt 2 oder 3 Hühner gebastelt und bemalt.

März 2015 - Wir planen und schreiben unsere eigene Abschlusszeitung

Passend zu unserem vorangegangen Thema „Zeitung“, schreiben wir nun unsere eigene Abschlusszeitung. Zu Beginn sammelten wir viele unterschiedliche Ereignisse aus unseren vier Jahren Grundschulzeit, die wir in einer Tabelle festhielten. Die gefundenen Aspekte wurden zusammengetragen und gemeinsam einigten wir uns auf eine Auswahl wichtiger Feste, Ausflüge und Dinge aus dem Schulalltag … Nun musste nur noch festgelegt werden, wer sich für welches Thema verantwortlich fühlen möchte. Das konnte allerdings ganz schnell geklärt werden. Alleine oder mit einem Paar konnten wir dann mit dem Schreiben beginnen. Nachdem die ersten Kinder mit ihrem Entwurf fertig waren, konnten die Artikel am PC abgetippt werden. Das war gar nicht so einfach und hat teilweise viel Zeit in Anspruch genommen, aber es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Gegenseitig haben wir uns beim Vorlesen und Abtippen unterstützt, so dass nun fast alle Artikel digital vorhanden sind. In den nächsten Wochen werden dann noch passende Fotos ausgesucht und evtl. Eltern zu einigen Themen befragt.

13.03.2015 - Unsere Schrottsammlung war erfolgreich

Unsere Schrottsammlung haben wir erfolgreich durchgeführt. Während einige mit dem Trecker unterwegs waren und verschiedene Höfe abgefahren sind, haben andere auf dem Schulhof Schrott entgegen-genommen. Wir hätten nicht gedacht, dass wir durch diese Aktion einen so großen finanziellen Beitrag zum Zirkusprojekt beisteuern können. Das hat uns natürlich sehr gefreut!

 

Ein besonderer Dank gilt allen Eltern, die das Projekt tatkräftig unterstützt und so viel Zeit investiert haben! DANKE!

02.03.2015 - Wir zeichnen Portraits unserer Lehrer

Im Altbau unserer Schule hängen bereits viele Portraits von Lehrern unserer Schule. Allerdings sind nicht mehr alle Bilder aktuell. – Die Klasse 4a möchte das ändern! Somit wurde am Montag in den beiden Kunststunden schon fleißig gezeichnet. Seht selbst…

März 2015 - Wir sind mittlerweile richtige Zeitungsexperten

Hier seht ihr neue Fotos zu unserer Arbeit mit der Zeitung!

27.02.2015 - Einblick in die Freiarbeit

Heute haben wir in der zweiten Schulstunde eine Freiarbeitsstunde durchgeführt. Jeder konnte sich sein eigenes Material suchen, mit dem er in dieser Stunde arbeiten wollte. Während einige zur aktuellen Tageszeitung griffen, lösten andere Knobelaufgaben (Sudoku,…), wiederholten noch einmal verschiedene Einmaleins-Reihen, spielten Gesellschaftsspiele, forschten in Wissensbüchern …. Jeder hat eine eigene Aufgabe für sich gesucht und gefunden. Solche Stunden müssen auch mal sein!

24.02.2015 - Der Tambourcorps Weeze war zu Besuch

Am Dienstagmorgen in der ersten Stunde haben uns Mitglieder des Tambourcorps Weeze in der Schule besucht. Ihre „Arbeit“ haben sie in Form einer Power-Point Präsentation vorgestellt. Zusätzlich durften wir auf den einzelnen Instrumenten spielen – gar nicht so einfach bei einer Querflöte einen Ton herauszubekommen.

23.02.2015 - Wir schreiben eigene Baupläne

Heute wurden wir zu richtigen Forschern und Experten von verschiedenen Würfelgebäuden. Nachdem wir gemeinsam einige Baupläne gelesen und nachgebaut haben, hat Frau Karmann jedem Zweierteam 12 Holzwürfel auf den Tisch gelegt. Unsere Forscheraufgabe für die Partnerarbeit lautete: „Finde möglichst viele verschiedene Quader, die du mit 12 Holzwürfeln bauen kannst und zeichne den entsprechenden Bauplan.“ Nach einer 25-minütigen Arbeitsphase haben wir unsere Ergebnisse im Sitzkreis gesammelt und verglichen. Ebenso haben wir gelernt, unsere Vorgehensweisen/Lösungswege zu versprachlichen. Nun arbeiten wir in unserem Turmforscherheft fleißig weiter.

20.02.2015 - Die erste Klassenratssitzung im neuen Halbjahr

Heute haben wir die erste Klassenratssitzung im neuen Halbjahr durchgeführt. Wie immer wurde fleißig diskutiert und nach guten Lösungen gesucht. Aber auch die positiven Dinge, die  uns Kindern und Frau Karmann gut gefallen, kommen dabei nie zu kurz. Da ein neues Halbjahr begonnen hat, haben wir zuerst unsere neuen Klassenratssprecher gewählt: Eva und Milan. Ab heute übernehmen sie das Amt und leiten unsere Sitzungen. Bisher haben Frau Karmann und einzelne Kinder Protokolle zu den verschiedenen Sitzungen angefertigt, ab heute haben wir auch dafür zwei Kinder, die im Wechsel Protokoll führen möchten. Gewählt wurden für diesen Posten Joan und Jos.

Februar 2015 - Wir werden zu Würfelbauexperten

In den letzten Wochen haben wir uns im Bereich Geometrie noch einmal mit den verschiedenen Flächen und Körpern der Mathematik beschäftigt. Es wurden Begriffe, wie z.B. Fläche, Ecke, Kante, Körper, … wiederholend vertieft. Seit heute steht das Berechnen von verschiedenen Körperinhalten (Quader und Würfel) auf dem Plan. Zudem haben wir uns damit beschäftigt, eigene Würfel-/Quaderbauten mit Hilfe von einzelnen kleinen Holzwürfeln zu konstruieren. Das Schreiben einer eigenen Bauanleitung war dabei gar nicht so einfach und häufig auch nicht eindeutig, wie sich später im Sitzkreis herausstellte. Somit legten wir wichtige Bauregeln fest, die ein jeder/eine jede zu beachten hat. Im Laufe der nächsten Woche wollen wir dann zu richtigen Bauexperten werden und eigene Anleitungen schreiben, die ein jeder/eine jede umsetzen können soll. Wie das funktioniert, werden wir noch herausfinden. Das ist spannend und das Bauen mit Holzwürfeln macht allen riesig Spaß!

19.02.2015 - Besuch der KöB in Weeze

Heute waren wir mal wieder in der Bücherei in Weeze. Mittlerweile kennen wir uns dort schon richtig gut aus und können uns gegenseitig bei der Suche nach einem guten Buch beraten.

18.02.2015 - Unser Zeitungsprojekt in Kooperation mit der RP: Zeitungshelden

In der letzten Woche hat unser Zeitungsprojekt in Kooperation mit der RP gestartet. D.h., dass wir jeden Tag für jeden Schüler und jede Schülerin unserer Klasse eine Tageszeitung erhalten. Zuerst haben wir erforscht wie so eine Zeitung überhaupt aufgebaut ist. Schnell haben wir erkannt, dass die RP in verschiedene Rubriken unterteilt ist. Damit wir auch zu richtigen Zeitungsexperten werden können, haben wir einen Wortspeicher in der Klasse aufgehängt und Beispiele zu den einzelnen Rubriken gesammelt. Als erste Hausaufgabe sollten wir uns dann einen Artikel aussuchen, der uns besonders angesprochen hat. Diesen Artikel sollte jeder/jede von uns zuhause so oft lesen, dass der Artikel klar und deutlich in der Klasse präsentiert werden konnte. Im Moment arbeiten wir an verschiedenen Stationen rund um das Thema Zeitung.


Station 1: Schlagzeilen in verschiedenen Tageszeitungen suchen


Station 2: Einen Artikel mit Hilfe des roten Fadens erzählen


Station 3: Antworten auf die fünf W-Fragen in einem Artikel kennzeichnen


Station 4: Rätselheft


Station 5: Foto des Tages in einer Zeitung finden und dazu passende Unterzeile


Die Reihenfolge der Bearbeitung der einzelnen Stationen können wir frei wählen. Das macht richtig Spaß und wir werden immer mehr zu richtigen Zeitungsexperten.

14.02.2015 - Kinderkarneval des GJR in Weeze

Heute war es endlich soweit! - Der Gemeindejugendring hatte zum gemeinsamen Karnevalszug durch Weeze eingeladen. In den letzten Wochen haben wir also ein Thema für unsere Klasse für den Umzug gesucht. Bei der Abstimmung hat das Thema „Mario Kart“ gewonnen. Schnell wurden unsere beiden Vorsitzenden, Frau Pricken und Frau Leonardi, über unsere Abstimmung informiert, so dass die Arbeit mit den Kostümen beginnen konnte. Frau Leonardi kam zuvor noch einmal in die Klasse, um die verschiedenen Charaktere zu verteilen. Jedes Kind durfte sich seine Wunschfigur selbst aussuchen. Frau Karmanns Kostüm sollte noch ein Geheimnis bleiben. In den folgenden Wochen wurde fleißig genäht und gebastelt. Gut gelaunt zogen wir dann mit unseren Kettcars und mit allen anderen Zugteilnehmern ab 14:11 Uhr durch Weeze, riefen laut "HELAU!" und schmissen ordentlichen Bonbons in die Mengen. Das hat viel Spaß gemacht!


Frau Karmann hatte Glück! -  Sie musste nicht einmal selbst laufen, sondern wurde während des gesamten Zuges von Herrn Leonardi auf ihrer „Wolke“ gezogen. Das sah lustig aus! Der Umzug endete auf dem Marktplatz, wo alle Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden. Zuvor konnten wir uns aber alle zusammen freuen, da wir bei der Verlosung den 1.Preis gewonnen haben. Spitze! Bei den beiden Müttern, Frau Pricken und Frau Leonardi, die ALLE Kostüme angefertigt haben, und auch bei ihren beiden Männern, die uns heute auf dem Zug begleitet haben, möchten wir uns herzlich bedanken! Ohne ihre Hilfe wäre es nicht möglich gewesen, an einem so schönen Umzug teilzunehmen!

12.02.2015 - Karneval in der Schule

Heute sind wir alle kostümiert zur Schule gekommen, der Tornister durfte zuhause bleiben. In unserer Klasse haben wir nämlich Karneval gefeiert. Zunächst haben wir uns im Sitzkreis getroffen und jedes Kind hat sich vorstellen dürfen, wer er heute ist und warum er dieses Kostüm ausgewählt hat. In diesem Jahr haben wir uns als Tanzmariechen, Cowboy, Cleopatra, Fußballer, Polizist, Indianer, Figuren aus Harry Potter usw. verkleidet. Frau Karmann war als Matrosin verkleidet. Anschließend haben wir Stopp-Tanzen, Die Reise nach Jerusalem, Zeitungsschlagen und das Zwinkerspielgespielt. Zu toller Karnevalsmusik haben wir getanzt und viele Süßigkeiten verputzt. Irgendwann hat Frau Karmann dann noch unseren Besen als Limbo- Stange umfunktioniert, das hat Spaß gemacht. Später haben wir dann in der Aula das Kinderprinzenpaar und den Auftritt der Tanzgarde gesehen. Unsere Lehrer haben dann auch noch für uns gesungen: LEINEN LOS! von Santiano... Das war lustig! Der Tag endete damit, dass wir in einer großen Polonäse durch das ganze Dorf (Rathaus, Sparkasse, Volksbank) gezogen sind. Überall haben wir noch Bonbons und Luftballons bekommen... das war sehr nett!

27.01.2015 - Unsere Fantasiegeschichten sind (fast) fertig!

Heute haben wir uns in kleinen Gruppen zu einer Schreibkonferenz zusammen gefunden, um unsere Fantasiegeschichten vorzutragen. Es war wirklich spannend wie unterschiedlich unsere Geschichten waren. Obwohl sich unsere Fantasiegeschichten alle rund ums Thema "Sterne und Planeten" drehten, kamen völlig unterschiedliche Ergebnisse/Geschichten dabei heraus. Während den Schreibkonferenzen hat jeder ein Feedback zu seiner Geschichte bekommen. Im Anschluss hatten alle die Möglichkeit ihre Geschichte, durch die häufig sehr hilfreichen Tipps der Mitschüler, zu überarbeiten.

14.01.2015 - Wir schreiben eine Fantasiegeschichte

Unser neues Thema im Deutschunterricht ist das Schreiben einer Fantasiegeschichte. Passend zu unserem Thema im Sachunterricht "Sterne und Planeten" entwickeln wir eigene Geschichten, in denen wir unserer Fantasie freien Lauf lassen können. Einige Anregungen stehen uns im Klassenraum zur Verfügung, z.B. verschiedene Wimmelbilder, Bildkarten, das Hören einer Traum-/Abenteuerreise ins Weltall usw....! In dieser Woche planen wir unsere Geschichten und beginnen diese zu schreiben. In der nächsten Woche beraten wir uns dann in kleinen Gruppen in Schreibkonferenzen. Wir sind jetzt schon gespannt, die einzelnen Geschichten zu hören und vorzutragen.

13.01.2015 - Dotpainting im Kunstunterricht

"Dotpainting (Dot = Punkt, paint = malen) oder Punktmalerei ist eine Ausdrucksform der australischen Ureinwohner, die in den letzten Jahren auch bei uns sehr bekannt geworden ist. Die Farbpunkte werden in der Regel mithilfe eines Holzstabes o. Ä. aufgetragen, d.h. aufgedruckt."

Auf den Bildern seht ihr uns bei der Arbeit bzw. unsere fertigen Ergebnisse. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und die Ergebnisse sind toll geworden!

09.12.2014 - Sachunterricht: Sterne und Planeten