Petrus-Canisius-Schule
Wasserstr. 1
47652 Weeze

 

Tel.: 02837-378

Fax: 02837-669312

E-Mail: pc_sekretariat@t-online.de

 

E-Mail-Kontaktformular

 

Online-Krankmeldung

Bürozeiten:


Montag bis Donnerstag:

07:30 bis 11:45 Uhr

 

Freitags ist das Büro NICHT besetzt!

Auf dem Bild können Sie Petrus Canisius sehen.

 

Der freischaffende Künstler Markus Feist, der auch im Jahr 2011 unser neues Logo entworfen hat, hat es gezeichnet und gestaltet.

 

Petrus Canisius ist unser Schulpatron. Der Sohn des Bürgermeisters von Nimwegen war als erfahrener Schulmann grundlegend an der Ausbildung von Lehrkräften beteiligt. Als Freund der Jugend und insbesondere der katholischen Kinder verfasste er sogar einen Katechismus.

 

Wenn Sie das Bild mit der linken Maustaste anklicken, können Sie sich noch detaillierter über den Schutzpatron unserer Schule informieren!

Zirkus PETRELLI-CANELLI
Zirkus PETRELLI-CANELLI

Die letzte Aktualisierung

erfolgte am: 14.12.2018

 

 

Allgemeine Informationen

Unsere Schule bildet den Lebensraum für Kinder und Erwachsene. Die Persönlichkeitsentwicklung steht im Vordergrund der Erziehung. Als katholische Grundschule ist uns ein humanistisches Menschenbild und die Wertschätzung für andere Menschen besonders wichtig:

Die Kinder sollen darin bestärkt werden, dass sie immer mehr Verantwortung für sich, für andere und für die Umwelt übernehmen können. Sie sollen die Belange von anderen respektieren und einen toleranten und gewaltfreien Umgang miteinander pflegen.

  • Um diese Ziele zu erreichen, haben wir vereinbarte Regeln für den Umgang miteinander (Schulordnung und Pausenkonzept).
  • Patenklassen helfen den Einschülern, sich in der Schule zurechtzufinden. Sie unternehmen auch gemeinsame Aktivitäten
  • Zahlreiche Vorhaben der Klassen und der ganzen Schule stärken die Schulgemeinschaft (Wandertage, Klassenfahrten, Feiern). Religiöse Angebote werden bewusst in das Schulleben einbezogen (Konzept „Schulleben“).
  • Freiwillige Arbeitsgemeinschaft wecken Interessen und regen zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung in Gemeinschaften an.
  • Eine besondere Herausforderung, an der das Selbstvertrauen der Kinder wachsen kann, stellt alle vier Jahre unser großes Zirkusprojekt dar.

Zirkus Petrelli Canelli

Unsere Schüler sollen immer mehr Verantwortung für sich und für andere übernehmen können, die Belange von anderen respektieren. und einen toleranten und gewaltfreien Umgang miteinander pflegen. Darum investieren wir alle vier Jahre viele Mittel und Anstrengungen in ein großes Zirkusprojekt.

Konkret sieht das so aus:

  • Vor Beginn der Hauptaktionstage führen die Mitarbeiter des Zirkus eine fünf- bis sechsstündige Fortbildung für Lehrer und interessierte Eltern durch.

 

  • Am ersten Aktionstag führen die Artisten gemeinsam mit Lehrern und interessierten Eltern die Ergebnisse der Fortbildung in einer gemeinschaftlichen Vorstellung auf.

 

  • Am zweiten bis 4. Aktionstag führen die Artisten unter Mitwirkung der geschulten Lehrer und Eltern jeweils eine zweieinhalbständige Zirkusschule in zwei Gruppen durch. Wenn gewünscht, gibt es vom Zirkusteam Anregungen, Musiken, Kostüme usw.

 

  • An den beiden letzten Tagen werden insgesamt vier 1 ½-stündige Vorstellungen aufgeführt.  


Zelt und Anlagen müssen geprüft sein. Auf- und Abbau des Zeltes erfolgt auf dem Schulhof durch die Artisten sowie ca. 20 von der Schule organisierte Auf- und Abbauhelfer (Mütter und Väter).

Der Zirkus war zuletzt im Schuljahr 2014/2015 wieder zu Gast auf unserem Schulhof. Hier können Sie mehr darüber erfahren.