Klasse 4b (Seepferdchenklasse / Herr Maes)


Stundenplan für das zweite Halbjahr (gültig ab 21.03.2022)



Klassenfahrt zum Wolfsberg

Vom 04.05. bis zum 06.05. gingen die Seepferdchen mit den Parallelklassen der 4a und 4c auf Klassenfahrt zum Wolfsberg.

 

Aufgrund der Einschränkungen, die zwei Corona-Jahre bisher mit sich brachten, war es für viele Kinder die erste richtige Klassenfahrt.

 

Die Kinder fühlten sich auf dem Gelände pudelwohl. Neben einer Soccerhalle gibt es dort nämlich auch einen schönen Spielplatz.

 

Aufgeregt bezogen die Kinder nach der Ankunft ihre Zimmer und Betten und spielten frei und mit Freude entweder dort, im Aufenthaltsraum oder auf dem Spielplatz oder der Soccerhalle.

 

Ein Programm war natürlich auch geplant. Schon an Tag 1 nahmen alle Kinder an einem Chaos-Spiel teil und meisterten alle Aufgaben mit Bravour. Abends feierten wir eine Kinderdisco. So manches Tanztalent trat dabei in den Vordergrund! :-)

 

An Tag 2 liefen wir zur Alten Mühle nach Donsbrüggen. Dort wurde uns der Aufbau und die Funktion einer Windmühle erklärt. Alle Kinder durften sogar im Inneren der Mühle bis zur obersten Etage klettern, um sich die riesigen Zahnräder aus der Nähe anzuschauen. Anschließend durften die Kids ein eigenes Brötchen backen und sich dabei kreativ austoben. Nach dem anstrengenden Rückmarsch verbrachten die Kinder ihre Freizeit mit Spielen im Innenhof, auf dem Spielplatz oder in der Soccerhalle. Manche Kinder spielten auch Gesellschaftsspiele auf ihren Zimmern.

 

Abends stand dann noch ein Lagerfeuer mit Stockbrotgrillen auf dem Programm. Erschöpft und um viele Eindrücke reicher fielen die Kinder schließlich in ihre Betten und in tiefe, süße Träume.

 

Was für eine aufregende Fahrt! Mit diesen tollen Kindern hat es auch den Betreuern viel Freude bereitet.


Klassensprecherwahl: Halbjahr 2

Unser neues Klassensprecherteam: Collin (Stellvertreter), Marit (Klassensprecherin), Florian (Klassensprecher), Mariam (Stellvertreterin)
Unser neues Klassensprecherteam: Collin (Stellvertreter), Marit (Klassensprecherin), Florian (Klassensprecher), Mariam (Stellvertreterin)

Von großer Aufregung und Vorfreude war unsere zweite Klassensprecherwahl in diesem Schuljahr geprägt. Zunächst tauschten wir uns in der vergangenen Woche über wichtige Eigenschaften und Aufgaben eines Klassensprechers/einer Klassensprecherin aus. Nachdem wir diese wichtigen Kriterien abgesprochen hatten, schlugen wir geeignete Kandidat*innen vor. Diese hatten die Aufgabe, eine kurze Wahlrede vorzubereiten. 

 

Diese Reden wurden heute in der Klassenratsstunde gehalten. Sarah moderierte die Wahlveranstaltung und Luca sammelte anschließend die ausgefüllten Stimmzettel ein. Benjamin war ebenfalls Mitglied des Wahlteams und überwachte die korrekte Stimmenauswertung.

 

Da wir immer einen weiblichen und einen männlichen Klassensprecher haben möchten, mussten auf den Wahlzetteln auch zwei Kreuze gesetzt werden. 

 

Alle Kandidat*innen trotzten der Aufregung und gaben ihr BESTES, um vielleicht noch den letzten unentschlossenen Mitschüler endgültig von ihm/ihr zu überzeugen.

Gut 20 Minuten brauchten die 11 Kandidat*innen, um ihre Position vorzustellen. Alle Jungen und Mädchen ernteten einen großen Applaus und den Respekt ihrer Mitschüler*innen. Es ist auch sehr mutig, sich diesem Amt und der Herausforderung, eine Wahlrede zu halten, zu stellen.

 

Anschließend folgte die Auswertung der Stimmen. Erfreulicherweise waren alle Stimmzettel gültig. Luca las die Zettel vor und Henry notierte dazu auf dem iPad die Strichliste. Benjamin überwachte den Vorgang und konnte korrigierend eingreifen, wenn einmal ein Strich vergessen oder zu schnell vorgelesen wurde.

 

Mensch, war das spannend! Am Ende aber hatten wir unsere Favoriten gekürt. Marit und Florian wurden jeweils mit einer großen Stimmenzahl gewählt und werden in unserem letzten Halbjahr als Grundschüler die Interessen der Klasse 4b vertreten.

 

Ein großer Dank geht an ihre Vorgänger Henry und Marit. Ja, richtig. Marit wurde erneut in ihrem Amt bestätigt!

 

Wir wünschen dem neuen Klassensprecherteam Marit und Florian, die von ihren Stellvertretern Collin und Mariam unterstützt werden, viel Glück und Spaß beim Ausüben dieses wichtigen Amtes.

Henry führte die Strichliste und gab das amtliche Endergebnis bekannt.
Henry führte die Strichliste und gab das amtliche Endergebnis bekannt.

Drei Kandidat*innen stimmten zu, ihre Wahlrede aufzuzeichnen. Viel Vergnügen beim Gucken. ;-)


Helau!

Auch wenn in diesem Jahr der Karneval erneut dem Corona-Virus zum Opfer gefallen ist, haben wir uns an der Petrus-Canisius-Schule dazu entschlossen, wenigstens kleine interne Karnevalsfeiern abzuhalten.

 

So kamen heute alle Kinder kostümiert zur Schule und wir konnten endlich nach so langer Zeit wieder tolle Verkleidungen bewundern: Marineoffiziere, Seeräuber*innen, Kylo Ren, der Joker, Polizisten, ein Rugbyspieler, eine Teufelin, Prinzessinnen, Katze und Wolf, Hai, Ninja, etc. waren darunter zu finden.

 

In den ersten beiden Stunden lernten wir fleißig Englisch und Deutsch, bevor wir dann in der 3. und 4. Stunde mit unseren kleinen Paten aus der 1b in der Aula eine kleine, aber feine Karnevalsfeier trotz Maskenpflicht abhielten. Zunächst versammelten wir uns im Stuhlkreis und stellten unsere Kostüme vor. Florian, Luca und Susanna moderierten diese kleine Modenshow. Anschließend spielten wir die "doppelte Reise nach Jerusalem". Es gab eine Stuhlreihe für die Erst- und eine für die Viertklässler. Am Ende blieben die glücklichen Sieger Ben aus der 1b und Mariam aus der 4b übrig. Danach durften wir uns bei fetziger Karnevals-musik etwas stärken und unsere mitgebrachten Süßigkeiten verputzen. Manche Kinder tanzten auch oder veranstalteten eine Polonäse quer durch die Aula.

 

Gut gestärkt spielten wir später im Sitzkreis auf dem Boden das uralte aber immer noch beliebte "Plumpssack-Spiel". Gefolgt wurde diese lustige Verfolgungsjagd mit dem "Mord in der Disco". Gott sei Dank gab es pfiffige Minipolizisten und -detektive, die die Übeltäter schnell überführen konnten.

 

Schließlich holten wir kurz vor halb zwölf unsere Tornister aus den Klassenräumen und stürmten voller Freude in das lange Wochenende.

 

HELAU!


Backe, backe, Plätzchen!

Auch wenn wir wegen Corona keine Weihnachtsfeier abhalten können, so wollen wir uns trotzdem die vorweihnachtliche Stimmung nicht vermiesen lassen!

 

Daher haben wir am Donnerstag, 18.11.2021, mit einigen Müttern leckere Plätzchen in der Schulküche gebacken. Diese werden wir im Dezember in kleinen Adventsfeiern in der Klasse verputzen!

 

Vielen Dank an die Mütter, die uns dieses schöne Erlebnis ermöglicht haben!


Sankt Maaartin!

Im letzten Jahr noch mussten die Martinszüge aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen, und wir hatten die Laternen nur für eine klasseninterne Feier gebastelt. In diesem Jahr war es aber anders!

 

Gemeinsam mit unseren kleinen Paten aus der 1b bauten wir vor den Herbstferien wunderschöne Konfetti-Martinslaternen, die gleich auf drei Zügen zur Geltung kommen sollten: Wir präsentierten diese stolz auf den traditionellen Zügen auf Hees-Baal, in Wemb und in Weeze. Es war wunderschön, dass wir wenigstens in unserem letzten Grundschuljahr noch einmal gemeinsam durch die Orte ziehen, singen und die Laternen vorzeigen konnten.

 

Am Ende wartete eine leckere und randvolle Martinstüte darauf, regelrecht geplündert zu werden!


Laternenbasteltag: Unsere Konfetti-Laterne erblickt das Licht der Welt!

Wie immer fand auch in diesem Jahr am letzten Schultag vor den Ferien der traditionelle Laternenbasteltag statt.

 

Wir bastelten dabei gemeinsam mit unseren kleinen Paten. Unsere Laternengerüste hatten wir schon im Förderunterricht gebaut und nun halfen wir den Kängurus beim Basteln ihrer Laternenkörper. Die "Kleinen" haben ganz viel allein gemacht, und wir haben nur geholfen, wenn es mal etwas fummelig wurde.

 

Voller Stolz gelang es Seepferdchen und Kängurus, die Laternengerüste schon nach einer Schulstunde fertig zu basteln. Danach ging es ans Gestalten der Laternenschirme. Dazu zeichneten wir mit dem Zirkel Kreise auf buntes Transparentpapier. Unsere kleinen Paten malten ebenfalls Kreise mit Hilfe von Klebestiftdeckeln oder anderer Vorlagen auf die Transparentpapiere. Später versuchten wir es gemeinsam auch frei mit der Hand, und somit wurden manche Kreise "eckiger"... ;-)

 

Anschließend mussten die Kreise ausgeschnitten werden. Das war seeeeeeehr anstrengend. Schlussendlich klebten wir die Kreise überlappend auf weiße Laternenschirme aus Transparentpapier und diese danach in die Laternen-gerüste. Unsere Konfetti-Laterne hatte das Licht der Welt erblickt! ;-)

 

Fast alle Kinder sind mit der Laterne fertig geworden und der Rest schafft das auch noch nach den Ferien... ;-)

 

Unser Lehrer ist sehr stolz auf uns, weil wir unsere Laterne ganz alleine gebaut und uns vorbildlich um unsere kleine Paten gekümmert haben. Nun freuen wir uns darauf, bald die Laternen auf den Martinsumzügen präsentieren zu können.


Seepferdchen und Kängurus in der Anholter Schweiz

Heute war für uns ein besonderer Tag. Mit unseren kleinen Paten und einigen Eltern besuchten wir den Biotopwildpark Anholter Schweiz bei Isselburg. Unsere Klassentiere Hippo und Kanga mit Juju waren auch mit dabei.

 

Einen ganzen Tag lang durften wir heute die Seele baumeln lassen. In kleinen Gruppen gingen wir frei durch den Park, besuchten den schönen Spielplatz, kletterten in den Felsen beim See und bestaunten die vielen Tiere: Waschbären, Iltisse, Braunbären, Wölfe, Fischotter, Esel, Ziegen, Wildschweine, etc.

 

Eine warme Mahlzeit am Mittag und ein leckeres Eis rundeten den schönen Ausflug ab. So ein Tag ohne Mathe und Deutsch und den anderen Fächern tat uns richtig gut. Wir Kinder haben uns das auch verdient. Schließlich haben wir in den letzten Monaten auf genug Dinge verzichten müssen!

 

Vielen Dank an alle Eltern, die uns begleitet haben! Wir freuen uns schon auf einen zweiten gemeinsamen Ausflug mit den Kängurus im zweiten Halbjahr.


Geometrie - Wir bauen Körper und Kantenmodelle

In Mathematik beschäftigen wir uns derzeit mit dem Thema "Geometrische Körper". Damit wir besser "be-GREIFEN", was Ecken, Kanten und Flächen sind, basteln wir seit einigen Tagen Körpermodelle aus dickerem Papier.

 

Heute haben wir dann aus Schaschlikspießen, Zahnstochern und Knete Kantenmodelle von Würfeln, Quadern, Prismen, Pyramiden, etc. gebaut. Einige Kinder waren sehr erfinderisch und haben sogar Kegel und Zylinder aus diesen Materialien angefertigt.

 

Kostprobe gefällig?


Wir wählen unsere Klassensprecher

Auf den heutigen Tag haben wir uns gut zwei Wochen vorbereitet. Im Klassenrat diskutierten wir über die Klassensprecherwahl und entschieden uns in diesem Jahr für einen neuen Wahlmodus.

 

Genau wie die "Großen", die in einigen Wochen auch eine wichtige Wahl zu treffen haben, wollen wir Demokratie von Anfang an erleben. Wir wollten daher nicht nur geeignete Kandidaten vorschlagen, sondern diese sollten auch eine Art "Wahlkampf" führen und mit einer Wahlrede für sich werben.

 

Nachdem wir viele Eigenschaften gesammelt hatten, die einen guten Klassensprecher / eine gute Klassensprecherin ausmachen, schlugen wir Kinder vor, die diesen Idealen unserer Meinung nach sehr nahe kommen. Natürlich durften sich Kinder auch selbst vorschlagen, wenn sie der Meinung waren, dass sie das Amt verantwortungsvoll ausführen können.

Alle Kandidaten bereiteten sich dann eifrig daheim auf ihre Wahlreden vor. Natürlich sammelten wir zuvor Tipps, was man denn in so einer Wahlrede überhaupt über sich sagen oder gar realistisch versprechen kann.

 

Heute kam dann schließlich dieser Tag der Tage. Benjamin übernahm die Wahlleitung und moderierte die Wahlveranstaltung, in der sich alle 17 Kandidaten in aller Kürze äußerten, warum sie gerne Klassensprecher*in werden möchten. Manche hatten sich Stichworte auf einer Karteikarte notiert, manche sprachen frei, wiederum andere hatten sogar ein Wahlplakat gestaltet.

 

Kostprobe gefällig?

Nachdem alle Reden gehalten worden waren, verteilten die Wahlhelfer Luca und Susanna die Wahlzettel. Darauf mussten zwei Kreuze gesetzt werden: Ein Kreuz für ein Mädchen und eines für einen Jungen, denn schließlich wollen wir in jedem Jahr einen weiblichen und einen männlichen Klassensprecher haben!

Mensch, war das spannend! ;-)

 

Einige Minuten später waren alle Zettel eingesammelt und es ging an die Auswertung. Luca las die Wahlzettel vor, Susanna checkte diese gegen und Benjamin fertigte die Strichliste an.

 

Kurz vor Ende der Unterrichtsstunde stand schließlich fest: 

 

Marit wird unsere KlassensprecherinMariam ihre Stellvertreterin.

Henry wird unser Klassensprecher, Matti und Ben seine Stellvertreter.

 

Damit wurden Marit und Henry im Amt bestätigt.

 

Wir gratulieren ihnen und wünschen eine erfolgreiche Zusammenarbeit! :-)

 

Die folgende Slideshow zeigt Impressionen aus unserer Klassensprecherwahl:


Groß trifft Klein - Die Seepferdchen entdecken mit den Kängurus das Schulgebäude

Heute konnten wir unserem Lehrer wieder einmal toll beweisen, wie groß und verantwortungsbewusst wir schon geworden sind. Wir durften nämlich unsere Patengeschenke, die wir bereits vor den Ferien liebevoll gestaltet hatten, an unsere kleinen Patenkinder aus der 1b (Känguruklasse) übergeben. Die bunten und laminierten Malunterlagen wurden auch gerne in Empfang genommen!

 

Danach nahmen wir die kleinen Paten bei der Hand und erkundeten mit ihnen das Schulgebäude. Jetzt wissen sie, wo sich die Toiletten, das Sekretariat, der Hausmeister, der Computerraum, die OGS und die ganzen Klassenräume befinden.

 

Wir haben das richtig toll gemacht und uns liebevoll um die Kängurus gekümmert. Unser Klassenlehrer ist sooo stolz auf uns! :-)

Da auch die anderen ersten Klassen eine Führung durch das Schulgebäude bekamen, wurde es auf den Gängen etwas voller. Daher sind auf den Fotos auch manchmal Kinder zu sehen, die nicht zur 1b oder 4b gehören... ;-)


Der Klassenraum ist fertig und wartet nun auf die Seepferdchen-Besatzung!

Was war das doch für ein komisches Schuljahr... Wir haben einen erneuten Lockdown, Quarantänesituationen und viel Homeschooling erlebt. Neben dem Wechselunterricht durften wir uns zum Ende des Schuljahres wenigstens wieder komplett im Präsenzunterricht sehen, auch wenn durch konsequente Testungen und Hygienevorschriften der Alltag sehr eingeschränkt war.

 

Dennoch habt ihr, liebe Kinder, alles gegeben und euch nicht unterkriegen lassen! Ihr habt fleißig Lernvideos geschaut, mit Motivation an unserem Videounterricht teilgenommen und toll mit Mama und Papa gelernt. Ich bin soooo stolz auf euch!!!

 

Nun hoffen wir, dass unser letztes Grundschuljahr wieder etwas geordneter verläuft und wir uns vor allem täglich im Präsenzunterricht sehen können. Es warten auch viele schöne Dinge auf uns: die Radfahrausbildung, eine Klassenfahrt und viele interessante Themen. Es gibt auch noch sooooo viel zu lernen! ;-) Zusammen bekommen wir das garantiert hin!

 

Damit ihr euch im Klassenraum wohlfühlen könnt, haben Hippo und ich in den letzten drei Wochen Hand angelegt, mächtig aufgeräumt und vor allem ausgemistet! Das war auch dringend nötig! Alle Tische und Stühle wurden aus dem Raum gestellt und euer Klassenlehrer hat den Boden sauber gewischt und anschließend die Tische wieder einsatzbereit aufgebaut. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, sitzen wir im ersten Halbjahr in Tischgruppen und zwar so, wie ihr es euch zuletzt gewünscht hattet... ;-) Selbstverständlich wurden alle Tische und Stühle desinfiziert. Die Materialschränke und -regale wurden ebenfalls gesäubert und neu strukturiert. Auf den mittleren Fensterbänken warten neue und spannende Bücher auf euch, die derzeit von unserer Kuscheltier-Gang bewacht werden. Hippo passt zudem auch auf den restlichen Klassenraum auf.

 

Auf den Tischen habe ich Namensschilder gestellt, damit ihr am ersten Schultag sogleich euren Sitzplatz findet. Dort liegen auch schon viele neue Materialien bereit, damit wir vom ersten Tag an motiviert und hoffentlich mit viel Freude lernen können.

 

Die folgenden Fotos geben euch einen ersten Eindruck von dem, was in den letzten Wochen so alles passiert ist... ;-)

 

(Hinweis: Alle Fotos können per Linksklick vergrößert werden!)

Euch reichen die Fotos noch nicht?

 

Kein Problem!

 

Das nachfolgende Video bietet einen "virtuellen Rundgang" durch euren fix und fertig aufbereiteten Klassenraum. Viel Vergnügen und bis bald! :-)