Petrus-Canisius-Schule
Wasserstr. 1
47652 Weeze

 

Tel.: 02837-378

Fax: 02837-669312

E-Mail: pc_sekretariat@t-online.de

 

E-Mail-Kontaktformular

 

Online-Krankmeldung

Bürozeiten:


Montag bis Donnerstag:

07:30 bis 11:45 Uhr

 

Freitags ist das Büro NICHT besetzt!

Auf dem Bild können Sie Petrus Canisius sehen.

 

Der freischaffende Künstler Markus Feist, der auch im Jahr 2011 unser neues Logo entworfen hat, hat es gezeichnet und gestaltet.

 

Petrus Canisius ist unser Schulpatron. Der Sohn des Bürgermeisters von Nimwegen war als erfahrener Schulmann grundlegend an der Ausbildung von Lehrkräften beteiligt. Als Freund der Jugend und insbesondere der katholischen Kinder verfasste er sogar einen Katechismus.

 

Wenn Sie das Bild mit der linken Maustaste anklicken, können Sie sich noch detaillierter über den Schutzpatron unserer Schule informieren!

Zirkus PETRELLI-CANELLI
Zirkus PETRELLI-CANELLI

Die letzte Aktualisierung

erfolgte am: 12.10.2018

 

KLASSE 1B - SEEPFERDCHENKLASSE - Herr Maes

Ein aktuelles Klassenfoto folgt demnächst!

Stundenplan für das erste Halbjahr - gültig ab 04.09.2018

12.10.2018 - Unsere Laternen sind fertig!

In NRW stehen nun zwar die Herbstferien an, doch die ersten Feierlichkeiten danach werfen schon jetzt ihre Schatten voraus. Immerhin feiern wir nach den Ferien Sankt Martin und freuen uns schon jetzt auf die stimmungsvollen Züge.

 

Auch die Klasse 1b hat sich intensiv auf St. Martin vorbereitet. Passend zu unserem Klassentier haben wir gestern und heute unsere Seepferdchenlaterne gebaut.

 

Dazu fertigten wir bereits gestern den Laternenkörper an. Das war zwar gar nicht so einfach, ging aber ohne Kleben und Ausschneiden trotzdem recht gut von der Hand. Alle benötigten Teile waren in einem großen Bastelblatt vorgestanzt, sodass wir diese rausdrücken konnten. Alle Teile mussten nur noch geknickt und mit Musterbeutelklammern befestigt werden. So entstand eine quaderförmige Laterne, die aber noch völlig "nackig" war...

 

Heute haben wir daher die Laternenschirme hergestellt. Dazu haben wir vier Zuschnitte aus Transparentpapier mit Wasserfarben und Deckweiß bemalt. In die Mitte eines Zuschnitts haben wir zunächst einen großen Kreis aus Deckweiß aufgebracht. Anschließend haben wir die Farbe "hellblau" mit Deckweiß gemischt und mit dem so entstandenen hellen Blau einen Kringel um den Deckweißkreis gemalt. Danach wählten wir immer dunklere Blautöne. Die Ecken haben wir schließlich schwarz gemalt.

 

Das Malen mit dem Farbkasten war sehr abenteuerlich und auch lustig, denn wir haben heute zum ersten Mal überhaupt mit dem Farbkasten gearbeitet! So manches Mal ist die Farbe auch an einen ganz anderen Ort gekommen, als ursprünglich vorgesehen war... ;-) Einige Kinder offenbarten so auch Talente im Bereich "Bodypainting"...  :-) Wir haben viel gelacht und ganz nebenbei gelernt, wie man richtig mit dem Farbkasten umgeht.

 

Im Anschluss daran haben wir noch Seepferdchen aus schwarzem Fotokarton ausgeschnitten bzw. geprickelt und diese auf die bemalten Zuschnitte geklebt. Manche Kinder haben auch einen Wal oder einen Hai aufgeklebt, um ihre Laterne noch mehr aufzupeppen.

 

Schlussendlich haben wir es alle geschafft und unsere Laternen, die ihr auf den Fotos bewundern dürft, wurden tatsächlich heute fertig. Unser Lehrer hätte gerne auch zwischendurch Fotos geschossen, aber das wussten wir gezielt zu verhindern! ;-) Immerhin vergisst er jetzt seinen Namen so schnell nicht mehr! :-)

 

Herr Maes ist sehr stolz auf uns, weil wir uns toll angestrengt und unsere Laterne quasi ganz allein gebaut haben! Jetzt können die Ferien kommen. Unsere Laternen übernachten derweil im Klassenraum und warten auf ihren Einsatz nach den Ferien... ;-)

29.09.2018 - Tag des offenen Unterrichts

Heute fand wieder der alljährliche Tag des offenen Unterrichts an der Petrus-Canisius-Schule statt. Dazu wurden wortwörtlich alle Türen des Schulgebäudes geöffnet, sodass interessierte Eltern und vor allem auch die zukünftigen Erstklässler einen Einblick "hinter die Kulissen" erlangen konnten.

 

Die Seepferdchen hatten sich auch eine besondere Aktion überlegt. Vor allem um auch die motorischen Fähigkeiten zu schulen, stellten die Kinder der Klasse 1b drei verschiedene Seepferdchenbilder her. Dabei musste man viel Fingergeschick beweisen. Das Ergebnis sprach dann aber auch für sich...

 

An Station 1 konnten alle Seepferdchen und auch alle Besucher ein Seepferdchen aus Krepppapierknüllchen kleben. An Station 2 bestand die Möglichkeit, mit bunten Knöpfen ein Seepferdchenbild auf einer kleinen Leinwand zu gestalten. An Station 3 konnte man ein Seepferdchenbild mit Buntpapier nach der Reißmethode erstellen.

 

Allen großen und kleinen Besuchern, wie auch den Kindern der 1b hat diese Arbeit gut gefallen. Ganz nebenbei wurde auch die schon oben erwähnte Basiskompetenz der Feinmotorik trainiert... Eine Win-Win-Situation also... :-)

 

Auf den Fotos könnt ihr sehen, dass alle mächtig viel Freude am Gestalten der Seepferdchenbilder hatten.

11.09.2018 - Früh übt sich...

... wer ein Meister werden will!

 

Nachdem die Seepferdchen nun die ersten Schultage in vollen Zügen erlebt und dabei so manche Hürde gemeistert haben (Arbeitsblätter korrekt in den Schnellheftern abheften, Hausaufgaben notieren, Material ins Sammelfach bringen und dort wieder abholen, Regeln befolgen, Rituale einhalten, usw.), widmen sie sich nun dem Erlernen der Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen.

 

Im Mathematikunterricht sind sie derzeit damit beschäftigt, die "1" wunderschön zu bauen und zu schreiben. "Die Treppe rauf und dann die Stange runter rutschen", so merken sich die Seepferdchen die Schreibrichtung und produzieren eifrig in vielen bunten Farben und Größen wundervolle Einsen... Heute haben wir dazu noch eine lustige Geschichte gehört. Darin ging es um einen Menschen, der einen komischen Traum hatte: Er träumte, dass er in einer Welt lebt, in der alles nur 1x vorkommt: Das Auto hat nur ein Rad, im Mund befindet sich nur Zahn und auf dem Kopf wartet ein Haar auf liebevolle Pflege... Wir haben herzlich gelacht und anschließend auf einem leeren Blatt die 1 ganz oft frei aufgeschrieben und auch Dinge aufgemalt, die in der Geschichte vorkamen.

 

Hier könnt ihr den Seepferdchen beim Üben zuschauen... ;-)

Auch im Lesen und Schreiben haben sich die Seepferdchen schon geübt. So kennen sie beispielsweise bereits die Silbe "mu". Diese haben sie nicht nur gesprochen, sondern auch mittels Gebärden gelernt und durch Sprechschwingen mit dem ganzen Körper verinnerlicht. Das "u" ist in "mu" der Klinger und diesen können sie auch schon schreiben: "Schwung und ab", so merken sich die Jungs und Mädels der 1b die Form des kleinen "u".

 

Fleißig haben sie heute das "u" nachgespurt. Kostprobe gefällig? ;-)

30.08.2018 - Juhu, jetzt sind wir Schulkinder!

Heute war es endlich soweit. Lange mussten wir auf diesen Tag warten. Heute aber konnten wir es vor Spannung kaum noch aushalten.

 

Alles begann mit einem schönen Gottesdienst, zu dem auch unsere Eltern und Verwandten sowie unsere Lehrerinnen und Lehrer gekommen waren. Die Kirche platzte schier aus allen Nähten... Feierlich wurden wir in die Schulgemeinschaft aufgenommen und unter Gottes Segen in einen neuen Lebensabschnitt entlassen.

 

Mit unseren Lehrern liefen wir anschließend zum Schulhof. Dort hatten sich schon die Kinder der Klassen 2 bis 4 zum Spalier aufgestellt. Wir liefen neugierig und aufgeregt durch diese Menschengasse und versammelten uns auf den Stufen zum Neubau. Dort empfing uns Frau Leuchtgens, die Schulleiterin der PC-Schule, mit warmen Worten. Anschließend sangen alle "großen" Kinder für uns das Lied "Die Schule ist wie ´ne große Tüte...". Jetzt wurde uns wirklich deutlich, dass wir endlich auch Schulkinder waren... ;-) Spätestens wurde uns dies aber bewusst, als uns die Viertklässler mit Gas gefüllte Luftballons überreichten, an denen Karten mit unseren Namen und der Anschrift der Schule hingen. Nach einer Zahlenrakete von 10 bis 0 ließen wir die Halteschnüre los und die Ballons schwebten auf und davon. Nun sind wir schon gespannt, ob jemand einen Ballon findet und uns die daran befestigte Karte zuschickt...

Nach dieser herzlichen Begrüßung gingen wir mit unserem Klassenlehrer Herrn Maes in unseren Klassenraum und wählten uns frei und spontan einen Sitzplatz. Wir begegneten dabei auch Hippo, unserem Klassentier. Wir sind nämlich alle Mitglieder der Seepferdchenklasse und das Seepferdchen heißt bei den Zoologen schlicht Hippocampus...

 

Wir nahmen die Gelegenheit wahr, den Klassenraum unter die Lupe zu nehmen und entdeckten ganz viele Meeresbewohner, die sich auf den Fensterbänken breit gemacht hatten. Eine Kuscheltierecke mit vielen Büchern gibt es auch. Toll fanden wir auch unser Smartboard, auf dem uns ein herzlicher Willkommensgruß anlächelte...

 

Nachdem wir unsere Schultaschen gezeigt und auch mal genau nachgeschaut hatten, was so alles in unseren Etuis ist und auch überlegt hatten, wofür man Stifte, Anspitzer, Lineal & Co. so braucht, zeigte uns Herr Maes die Schülertoiletten. Die Aufregung hatte uns nämlich so sehr erfasst, dass wir uns erst einmal etwas erleichtern mussten... ;-)

 

Im Anschluss daran teilte uns Herr Maes die Postmappe mit Elternbriefen, Stundenplänen und vielem mehr aus. Diese hefteten wir in den roten Schnellhefter, was zunächst gar nicht so leicht war. Trotzdem hatten wir den Bogen schnell raus, weil wir nämlich sehr schlaue Kinder sind! :-) Auch eine erste Hausaufgabe hatten wir schon aufbekommen. Auch diese musste in die rote Mappe geheftet werden... Dabei lernten wir auch gleich, dass man Hausaufgaben immer im kleinen Hausaufgabenheft notieren muss, was uns auch sogleich gelungen ist, obwohl wir bisher noch gar keine Buchstaben oder Zahlen gelernt haben.

 

Mit einem kleinen Früphstück ging die erste Schulstunde auch schon wieder (viel zu) schnell zu Ende. Wir durften uns noch eine kleine Ü-Ei-Figur (allesamt Meeresbewohner) mitnehmen, welche uns Hippo und Herr Maes zum Schulanfang schenkten. Nun freuen wir uns schon auf den ersten richtigen Schultag!

 

Liebe Kinder!

Mir hat der Tag mit euch viel Freude bereitet. Ihr seid so clever und lieb! Wir werden ein tolles Team werden, viel Spaß zusammen haben und natürlich auch eine Menge lernen! Bis morgen!

Euer Klassenlehrer Herr Maes :-)

09.08.2018 - Der neue Klassenraum der Seepferdchen

Auch in den Sommerferien wird in der Petrus-Canisius-Schule eifrig gearbeitet. Fast unbemerkt und nebenbei sind die die fleißigen Helferlein am Werk, ohne die ein Schulstart fast undenkbar wäre... Denn sowohl die Kinder als auch die Lehrer wollen schließlich in schönen Klassenräumen lernen, lachen und leben.

 

Nachdem in den ersten Wochen die Böden im Altbau erneuert und die Wände bzw. Decken der Klassenzimmer neu gestrichen wurden, konnte sich auch der Klassenlehrer der Seepferdchen, die in einigen Wochen eingeschult werden, endlich ans Werk machen und die neue "Seepferdchenbrutstätte" einrichten. ;-)

 

Hier ein erster Einblick in den neu gestalteten Raum:

Alle Bücher und sämtliches Material wurden verstaut und auch die Fensterbänke wurden etwas dekoriert...

An diesem schönen Kalender werden die Kinder schon bald jeden Tag das Datum einstellen und das Wetter beobachten. Ganz nebenbei werden wir auch die Uhrzeit(en) lernen... ;-)

Auf der Außenseite der grünen Tafel kann man die Dienstsymbole sehen, denn sobald wir in der Schule sind, müssen wir auch lernen, selbstständig zu werden, indem wir für die Klassengemeinschaft verschiedene Aufgaben übernehmen. Solche Aufgaben umfassen z.B. das Austeilen von Elternpost oder Arbeitsblättern, das Holen und Wegbringen der Getränke- und der Schulobstkiste, das Fegen des Klassenraumes, usw. In jeder Woche wechseln sich die Kinder bei den Diensten ab. Wer welchen Dienst ausübt, das wird immer direkt neben das jeweilige Symbol geschrieben.

Hier seht ihr unsere Getränkeecke. Dort stellen wir die Getränke- und die Schulobstkiste ab und dürfen uns auch Mineralwasser einschenken, wenn wir Durst haben und unser Pausengetränk schon ausgetrunken haben...

In der Arbeitsecke hat jedes Kind ein eigenes Körbchen und Ablagefach. Natürlich ist alles beschriftet, sodass wir nicht erst lange suchen müssen! ;-)

Auch ein Geburtstagskalender hängt schon in unserem Klassenraum. In den Sommerferien hatten bzw. haben schon einige zukünftige Seepferdchen Geburtstag. Das wird natürlich nicht vergessen und nach den Ferien gebührend gefeiert!

Auf dem rechten Innenflügel der grünen Tafel wird immer der Ablauf des Schultages dokumentiert. So haben wir immer den Überblick über die Schulstunden, die am jeweiligen Tag auf dem Stundenplan stehen...

 

Die grüne Tafel werden wir noch oft nutzen, z.B. wenn wir lernen, die Buchstaben zu schreiben. Aber das Smartboard in unserer Klasse ist natürlich ein Highlight. Mit den neuen Medien werden wir uns von Anfang an befassen...

Auch Hippo hat es sich mit seinen Freunden schon gemütlich gemacht. Er genießt das schöne Wetter und freut sich mit seinen Tierfreunden auf die Kinder, die bald diesen Raum mit Leben füllen werden...

 

Habt ihr das auch gesehen? Bumblebee, Hippos Freundin, ist mal wieder stundenlang am Telefonieren...

Nur eines fehlt jetzt noch! Das seid ihr, liebe Kinder. Genießt noch schön eure Sommerferien, erholt euch gut und bleibt vor allem gesund! Hippo und euer zukünftiger Klassenlehrer Herr Maes freuen sich schon riesig auf euch!!!

Bis bald! :-)