Klasse 1a (Seehundklasse / Herr van Egeren)

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Wir lernen jeden Tag etwas Neues dazu!

Ob im Fach Mathematik die Ziffer „5“ oder das „m“, das mit Hilfe des Buchstabenweges (Lernen an Stationen) schon leichter von der Hand geht.

 

Dazu spuren wir die Buchstaben an der Tafel und am Whiteboard nach. Wir schreiben sie mit Wachsmalstiften auf eine Papierrolle oder mit Filzstiften auf ein leeres Blatt. Wir spuren das „m“ als Hohlbuchstaben nach, arbeiten in unserem Schreiblehrgang-Arbeitsheft (ABC der Tiere) und schreiben die Buchstaben mit Bleistift in unser Schreibheft.

 

Täglich üben wir das Lesen der Silben „mi“ und „mu“ anhand von Silbenteppichen und der Gebärdensprache.

Im Sachunterricht haben wir gelernt, wie man sicher eine Straße überquert. Mein lieber Scholli, das war ganz schön aufregend.


Auf ein Eis bei Alpago

Als Ersatz für die ausgefallene Kirmes, spendierte die Gemeinde Weeze zusammen mit dem Heimat- und Verkehrsverein allen Kindern ein Eis bei Alpago. Alle Kinder durften sich zwei KUGELN aussuchen. Mmmmh … lecker!

 

Die Seehundklasse sagt DANKESCHÖN!

 

Bei herrlichstem Sonnenschein genießen die kleinen Seehunde ihr Eis. Ob Zitrone, Vanille oder Schokolade, keine Wünsche blieben unerfüllt.


Wir lernen unsere Patenklasse kennen

An unserem ersten richtigen Schultag lernten wir in der vierten Stunde unsere Paten kennen. Die Kinder der Klasse 3a kamen in unseren Klassenraum. Alle waren sehr nett und sie begrüßten uns herzlich. Sie kamen nicht mit leeren Händen. Zu Überraschung bekam jeder Seehund eine selbstgestaltete Mal- und Klebeunterlage überreicht. WOOOOWWW, sehen die klasse aus.

 

Anschließend nahmen die großen Paten ihre kleinen Schützlinge mit auf Entdeckungstour.

 

Es gab viel zu sehen, denn der Computerraum, das Lehrerzimmer, das Sekretariat, die Toiletten, der Schulhof, die einzelnen Klassenzimmer… wollten alle von uns entdeckt werden.

 

Dankeschön, liebe Affenklasse, dass ihr uns mit auf diese tolle Reise genommen habt.


Der erste Schultag

Unser erster Schultag begann mit einem Einschulungsgottesdienst.

 

Anschließend versammelten sich alle Kinder bei ihrem neuen Klassenlehrer und machten sich geschlossen auf den Weg zur Schule.

 

Als die Seehundkinder mit ihrem neuen Klassenlehrer Herrn van Egeren auf dem Schulhof eintrafen, wurden sie bereits von den Jahrgangsstufen 2 – 4 freudig erwartet.

Gespannt lauschten die kleinen Seehunde der Willkommensmusik „Die Schule ist wie ne große Tüte“ die über die Boxen der Musikanlage auf dem Schulhof erklang. Frau Hazenberg, die neue Schulleiterin, begrüßte uns herzlich und jeder Erstklässler bekam als Überraschungsgeschenk einen mit Helium befüllten Ballon von den Kindern der vierten Klassen überreicht, an dem eine Leine samt Zettel baumelte.

 

10…9…8…7…6…5…4…3…2…1… Leinen los!

 

Und wer weiß, wo unser Ballon landet und wer ihn wohl findet…?

 

Danach gingen alle Seehundkinder mit ihrem Klassenlehrer in die Klasse, denn unsere erste richtige Schulstunde sollte heute noch stattfinden. Bevor es jedoch losgehen konnte, suchte erst einmal jedes Kind seinen Sitzplatz.

 

Am Ende unserer ersten Schulstunde hielt Herr van Egeren noch eine kleine Überraschung für uns bereit. Wir alle bekamen eine selbstgebastelte Seehundmedaille von „Matti“ unserem Klassentier überreicht. Stolz hielten wir sie in die Höh`.


Das lange Warten hat bald ein Ende!

Während ihr vielleicht im Urlaub am Strand gewesen seid oder einfach eure Ferien genossen habt, haben Matti und ich euren Klassenraum fleißig eingerichtet und schmuckvoll dekoriert. Wir haben eure Tische u-förmig vor dem Whiteboard ausgerichtet, so dass ihr alle einen guten Blick aufs Whiteboard habt. Ihr hört richtig, in der Klasse 1a lernen die Kinder nämlich am Whiteboard das Rechnen und Schreiben. Das Zeitalter der „grünen Tafel“, von dem euch noch eure Eltern erzählt haben, ist endgültig überholt und längst Geschichte. Willkommen in der Gegenwart… 😊 Die Tische sind mit euren Namensschildern bereits versehen, so dass ihr am ersten Schultag genau wisst, wo euer Platz ist. Dort warten u.a. ein Schreib- und Rechenheft, eine Postmappe, ein Hausaufgabenheft, Silbenstift und Radiergummi auf euch. Außerdem bekommt jedes Kind ein eigenes Kunststoffkörbchen, damit ihr eure Kunstmaterialien vernünftig verstauen könnt. Auch diese wurden von Matti, meinem fleißigen Helfer, mit euren Namen versehen. Auch die Fotos mit eurem Klassentier, die ich am Kennenlernnachmittag von euch gemacht habe, hängen bereits am Whiteboard aus, damit jeder weiß, welche Kinder nach den Sommerferien im Klassenraum der 1a unterrichtet werden und auch du weißt, dass du ab sofort ein Seehundkind bist. 😊 

 

Aber seht selbst…