Petrus-Canisius-Schule
Wasserstr. 1
47652 Weeze

 

Tel.: 02837-378

Fax: 02837-669312

E-Mail: pc_sekretariat@t-online.de

 

E-Mail-Kontaktformular

 

Online-Krankmeldung

Bürozeiten:


Montag bis Donnerstag:

07:30 bis 11:45 Uhr

 

Freitags ist das Büro NICHT besetzt!

Auf dem Bild können Sie Petrus Canisius sehen.

 

Der freischaffende Künstler Markus Feist, der auch im Jahr 2011 unser neues Logo entworfen hat, hat es gezeichnet und gestaltet.

 

Petrus Canisius ist unser Schulpatron. Der Sohn des Bürgermeisters von Nimwegen war als erfahrener Schulmann grundlegend an der Ausbildung von Lehrkräften beteiligt. Als Freund der Jugend und insbesondere der katholischen Kinder verfasste er sogar einen Katechismus.

 

Wenn Sie das Bild mit der linken Maustaste anklicken, können Sie sich noch detaillierter über den Schutzpatron unserer Schule informieren!

Zirkus PETRELLI-CANELLI
Zirkus PETRELLI-CANELLI

Die letzte Aktualisierung

erfolgte am: 09.08.2018

 

Ausflug der Kommunionkinder nach Münster

Wie in jedem Jahr lud auch diesmal wieder Pastor Niesmann die Weezer Kommunionkinder zu einem Ausflug nach Münster ein.

 

In einem gut klimatisierten Bus brachen die Kommunionkinder der Petrus-Canisius-Schule und der Marienwasserschule, die Katechetinnen, die Klassenleitungen der 3a und 3b der PC-Schule, die Pastöre Niesmann und Kabongo sowie Schwester Verelda morgens auf Richtung Münster. Unser Pastor hat dort selbst vor vielen Jahren studiert und die Priesterweihe empfangen. Er kennt die Stadt daher wie seine Westentasche und hatte die ein oder andere Geschichte parat, wenn wir bestimmte Gebäude oder Ortsteile passierten.

 

In der Mutterhauskirche machten wir unsere erste Station und begutachteten viele Bilder von Schwester Euthymia, die lange Zeit als guter Engel auch in Münster gewirkt hatte. Eine Schwester berichtete uns aus dem Leben von Euthymia und tanzte mit uns einen Begrüßungstanz.

 

Anschließend bestiegen wir wieder den Bus und besuchten die Franziskanerinnen. Dort durften wir ein leckeres Mittagessen (Schnitzel, Pommes, Gemüse und EIS) genießen, bevor wir wieder aufbrachen Richtung Hafen.

 

Dort angekommen, nahmen wir das Kunstprojekt Wasser in Augenschein und probierten es auch begeistert aus. Denn dort konnte man den Kanal zu Fuß überqueren und wie einst Jesus quasi über Wasser gehen.

 

Danach gingen wir zum Dom und fanden u.a. besonderen Gefallen an der Schatzkammer, in der man viele Reliquiengefäße sowie besondere Bibelausgaben und prunkvolle Priestergewänder bewundern konnte.

 

Zum Schluss besichtigten wir noch das Grab von Schwester Euthymia auf dem Zentralfriedhof, bevor wir uns gut gelaunt und auch etwas müde von dem langen, aber sehr schönen Tag auf die Busfahrt Richtung Heimat machten.

 

Wir bedanken uns bei Pastor Niesmann für die tolle Organisation und den ganz besonderen Tag in Münster!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0