Petrus-Canisius-Schule
Wasserstr. 1
47652 Weeze

 

Tel.: 02837-378

Fax: 02837-669312

E-Mail: pc_sekretariat@t-online.de

 

E-Mail-Kontaktformular

 

Online-Krankmeldung

Bürozeiten:


Montag bis Donnerstag:

07:30 bis 11:45 Uhr

 

Freitags ist das Büro NICHT besetzt!

Auf dem Bild können Sie Petrus Canisius sehen.

 

Der freischaffende Künstler Markus Feist, der auch im Jahr 2011 unser neues Logo entworfen hat, hat es gezeichnet und gestaltet.

 

Petrus Canisius ist unser Schulpatron. Der Sohn des Bürgermeisters von Nimwegen war als erfahrener Schulmann grundlegend an der Ausbildung von Lehrkräften beteiligt. Als Freund der Jugend und insbesondere der katholischen Kinder verfasste er sogar einen Katechismus.

 

Wenn Sie das Bild mit der linken Maustaste anklicken, können Sie sich noch detaillierter über den Schutzpatron unserer Schule informieren!

Zirkus PETRELLI-CANELLI
Zirkus PETRELLI-CANELLI

Die letzte Aktualisierung

erfolgte am: 09.08.2018

 

Die gute Tat - Die Klasse 3a backt SONNEN für Weezer Senioren und verteilt diese im Theresienstift

In diesem Jahr nahm auch die Klasse 3a der Petrus-Canisius-Schule am Projekt "Die gute Tat" teil, welches schon vor einiger Zeit von der Diakonie und dem Netzwerk Weeze aus der Taufe gehoben worden war. Ziel dieses Projekts ist es u.a., dass sich die Generationen innerhalb der Gemeinde begegnen und in unserem Fall die jungen Menschen etwas GUTES für die älteren Mitbürger tun.


Als dieses Projekt an uns herangetragen wurde, behandelten wir im Sachunterricht das Thema "Vom Korn zum Brot". Wir lernten verschiedene Getreide- und Mehlsorten kennen und erfuhren vor Ort in Kranenburg, wie eine Windmühle funktioniert. Außerdem schrieben wir in dieser Zeit so manches Rezept...


Folglich wuchs in uns die Idee, dass wir doch etwas GUTES für die Weezer Senioren tun könnten, indem wir leckere Backwaren herstellen und diese im örtlichen Theresienstift verteilen. Gesagt - getan! Am Mittwoch, den 20. Mai 2015, begaben wir uns dazu in die Schulküche und formten unter fachkundiger Anleitung von Herrn van Boekel, Frau Lauffer und Frau Wienand, denen wir an dieser Stelle für ihre Einsatzbereitschaft herzlich danken möchten, lustige Sonnen aus dem bereits vorbereiteten Teig und sorgten dafür, dass der Ofen ordentlich etwas zu tun hatte! Das Resultat konnte sich sehen lassen!


Die leckeren Sonnen verteilten wir dann am Donnerstag, den 21. Mai 2015, im Theresienstift. Die Senioren hatten viel Freude an den Sonnen und auch an unseren Gedichten, die wir zu Wochenbeginn auf einem Schmuckblatt festgehalten hatten. Auch für uns war es ein ergreifendes Erlebnis und wir haben uns vorgenommen, im nächsten Jahr wieder die netten Bewohner und Bewohnerinnen des Theresienstifts zu besuchen!


Theresa fasste mit einem klugen und gut gewählten Satz den Moment zusammen, als sie ihre Sonne einer netten, älteren Dame geschenkt hatte: "Ich fühlte mich richtig frei, als ich meine Sonne verschenken konnte!" Dieses gute Gefühl baute sich bei allen Kindern auf, die die GUTE TAT somit auch als etwas BEGLÜCKENDES und ganz WERTVOLLES begriffen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0